Bedürfnismuster

Es gibt einige Stellen, da ist unsere Struktur schon sehr klar, andere, da braucht sie noch ein wenig Liebe zum Detail. Und dann gibt es da noch eine Lücke: Wenn jemand ein Bedürfnis vermittelt, wie findet die Software dann die ersten (möglichen) passenden Tätigkeitsmuster?

Eine denkbare Lösung heißt Bedürfnismuster. Sie würden diese Lücke schließen. Im ersten einfachen Entwurf würde ein Bedürfnismuster so aussehen:

  • Es beschreibt das Bedürfnis, so wie Bedürfnisse in der Software beschrieben werden. Beispielsweise als Text mit einfachen Worten.
  • Es verweist auf mögliche Tätigkeitsmuster, die ein Bedürfnis dieser Art befriedigen könnten.

Gedanken?